Skip to main content

PC-Lautsprecher Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2020

PC-Lautsprecher Test

Die cinematische Filmszene, das Videospiel mit unglaublichen Welten oder die Videokonferenz mit Geschäftspartner oder dem Chef – keines dieser Events kommt ohne den passenden Ton aus. Dieser ist bei Laptops, Monitoren oder Fernsehern jedoch seltenst hochwertig, denn die kleinen oder flachen Geräte haben einen vergleichsweise schlechten Klangkörper. Wer dennoch am Computer nicht auf eine hervorragende Tonqualität verzichten möchte, der greift zu PC-Lautsprechern, die den optimalen Klang für den Schreibtisch liefern.

Die aktuellen top 5 Bestseller für PC-Lautsprecher im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
Logitech Z200 2.0 Lautsprecher mit Subwoofer, Surround Sound, 10 Watt Spitzenleistung, 2x 3,5 mm Eingänge, Lautstärke-Regler, EU Stecker, PC/TV/Smartphone/Tablet - Midnight Black/schwarz
  • Starker Sound bei geringer Größe: 10 Watt Spitzenleistung und 5 Watt RMS-Leistung
  • Zwei Audio-Eingänge: 3,5-mm-Audioeingang und 3,5-mm-AUX-Buchse direkt am Lautsprecher verbaut
  • Einstellungen: Integrierte Bedienelemente zum Ein- und Ausschalten sowie für die Lautstärkeregelung direkt an der Box
Bestseller Nr. 2
Bose ® Companion 2 Serie III Multimedia Lautsprechersystem schwarz
  • Klang mit naturgetreuem Klang bei jeder Lautstärke
  • Raumfüllender Klang aus zwei Lautsprechern; Komaptibilität: nur für PC
  • Wiedergabe von einem zusätzlichen Gerät, einfach an den AUX-Eingang anschließen
Bestseller Nr. 3
AmazonBasics - PC-Lautsprecher mit dynamischem Sound, USB-Betrieb, Schwarz, 1 Paar
  • Hochleistungs-PC-Lautsprecher (1 Paar) mit USB-Betrieb (5 V) mit Spule an der Unterseite für einen „pochenden“ Bass
  • Einfache Plug-and-Play-Installation (keine Treiber nötig); Regler am Kabel für eine einfache Lautstärkeregelung
  • Gebürstetes schwarzes Metall-Finish und blaue LED-Lichter sorgen für eine elegante, moderne Optik; gepolsterte Unterseite garantiert kratzfreie Oberflächen und Stabilität
Bestseller Nr. 4
Logitech Z333 2.1 Lautsprecher-System mit Subwoofer, Satter Bass, 80 Watt Spitzenleistung, 3,5 mm & Cinch-Eingänge, Multi Device, Steuergerät, EU Stecker, PC/PS4/Xbox/TV/Smartphone/Tablet - schwarz
  • Multimedia Speaker: Starker Sound, satter Bass, 80 W Spitzenleistung, Kopfhörerbuchse und eine Miniklinke (3,5 mm) + Cinch zum Verbinden von zwei Geräten, wie PC und TV, gleichzeitig
  • Extra-Steuerung: Kabelgebundenes Steuergerät für die Lautsprecher, mit Ein-/Aus-Schalter und Lautstärkeregler, separater Bassregler am Subwoofer
  • Satter Subwoofer-Bass: Voluminöse, warme Basswiedergabe dank Direktstrahler-Subwoofer mit 13-cm-Lautsprecher
Bestseller Nr. 5
PC Lautsprecher, ELEGIANT USB Computer Lautsprecher Portable mini Soundbar tragbar Subwoofer Wired LED Musikbox boombox mit Dual Treiber rein bass für PC Computer, Laptop, Notebook, Smartphone, Tablet
  • 【Tolle Soundqualität: 】Eingebaute 2 * 3W Dual-Lautsprecher hat zu einem ausgezeichneten Stereo-Sound-Effekt beitragen, dieser Lautsprecher bietet ein hervorragendes Sound-Performance, gibt Ihnen ein angenehmes Erlebnis beim Fernsehen oder Musik.
  • 【RGB-Licht: 】Der Lautsprecher scheint abwechselnd rote, grüne und blaue Lichter, die beim Dunkel anziehend ist. Hinter dem Soundbar gibt es ein kleine Taste, die die Einschaltung und Ausschaltung des Lichts steuert.
  • 【Elegantes und praktisches Design: 】Universal USB 3.5MM Schnittstelle, funktioniert toll mit PC, Computer, Fernseher/TV, Notebook, Tablet, Mikrofon, Headset, Smartphone, MP3, MP4, Walkman, CD Player, Radio. Der PC Lautsprecher ist nicht nur technisch sonder auch vom Design her innovativ. Beim Gehäuse haben wir uns für einen hochwertigen ABS-Lack entschieden, welcher eine lange Lebensdauer und Schutz vor Abnutzung verspricht. Aluminium-Legierung und LED- Lichter hilft es auch modischer zu werden.

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Bose PC-Lautprecher im Test:

Bose PC-Lautprecher im Test

Aktuelle Bestseller für Bose PC-Lautsprecher:

Bestseller Nr. 1
Bose ® Companion 2 Serie III Multimedia Lautsprechersystem schwarz
  • Klang mit naturgetreuem Klang bei jeder Lautstärke
  • Raumfüllender Klang aus zwei Lautsprechern; Komaptibilität: nur für PC
  • Wiedergabe von einem zusätzlichen Gerät, einfach an den AUX-Eingang anschließen
Bestseller Nr. 2
Bose ® Companion 20 PC-Lautsprecher System, silber
  • Control Pod zur Lautstärkeregelung oder Stummschaltung sowie zum Anschluss von Kopfhörern oder anderen Tongeräten
  • Das schlanke, platzsparende Design harmoniert optimal mit Ihrem Computer ohne separates Bassmodul
  • Genießen Sie einen satten, naturgetreuen Klang am Computer – oder am anderen Ende des Raumes – von unserem besten zweiteiligen System
Bestseller Nr. 3
Bose ® FreeSpace 51 Environmental Lautsprecher (1-Paar, bis 100 Watt Amplifier) granit-grün
  • Einfache Montage im oder am Boden
  • 360° Schallabstrahlung für größere Außenbereiche
  • Widerstandsfähig gegen Schnee, Sonneneinstrahlung, Regen, Eis und Salzwassernebel

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist ein PC-Lautsprecher?

Ein PC-Lautsprecher ist ein Audioausgabegerät, das wahlweise mit dem Computer verbunden ist, aber sich auch mit dem Smartphone oder dem Tablet verbinden lässt. PC-Lautsprecher sind mit mehreren Audioausgängen ausgestattet, die das Anschließen unterschiedlichster Quellen erlauben und den Klang des Eingabegeräts wiedergeben. Sie sind meist kompakt, sodass sie auch auf kleinere Schreibtische passen und haben dabei ein schlichtes und unauffälliges Design. Die Soundqualität ist im Vergleich zu den integrierten Lautsprechern eines Laptops hervorragend und bei Desktop-PCs oft die einzige Möglichkeit, um Ton wiederzugeben, denn Monitore verfügen seltenst über einen integrierten Lautsprecher.

Wie funktioniert ein PC-Lautsprecher?

Die Funktionsweise eines PC-Lautsprechers unterscheidet sich kaum von der Funktionsweise eines herkömmlichen Lautsprechers. Die Audioausgabegeräte bestehen aus elektrischen Spulen, Dauermagneten und mehreren Membranen.
In der Mitte des PC-Lautsprechers befindet sich die Spule, die aus einem zusammengewickelten Draht besteht. Durch diesen Draht fließen Stromimpulse, die das Eingabegerät an die Spule abgibt. Dies ist der Desktop-PC, dessen Audiowiedergabe an die Spule geleitet wird. Die Spule selbst ist versehen mit mehreren Windungen, die einzeln voneinander isoliert sind. Das verhindert, dass der Strom Windungen überspringt, denn er muss jede einzelne Windung durchlaufen. Ein weiterer Effekt davon ist, dass so ein elektromagnetisches Feld entsteht, welches ebenfalls die Richtung ständig wechselt.
Neben der elektrischen Spule befindet sich auf beiden Seiten ein Dauermagnet, der auch jeweils ein magnetisches Feld erzeugt. Während der eine Magnet zum Nordpol ausgerichtet ist, zeigt der andere in Richtung Südpol.
Durch diese Bauweise üben die Magnetfelder ständig einen Druck aufeinander aus, wodurch sich die Spule mit den Stromimpulsen bewegt. Da an der Spule noch eine Membran befestigt ist, beginnt diese sich ebenfalls zu bewegen und die Luft in Schwingung zu versetzen. Diese Bewegung ist auch als Schallwelle bekannt und führt dazu, dass das menschliche Ohr die Schallwelle als Ton wahrnimmt.

Welche Arten von PC-Lautsprechern gibt es?

Der PC-Lautsprecher ist ein praktisches 2 in 1 Set, das keinen zusätzlichen Verstärker benötigt. Dadurch sind die PC-Lautsprecher besonders laiengerecht und einfach in der Handhabung. Allerdings unterscheiden sich die PC-Lautsprecher untereinander etwas, sodass auch die Soundqualität unterschiedlich ist. Folgende Arten von PC-Lautsprechern sind erhältlich:

Das 2.0 Lautsprechersystem

Das 2.0 Lautsprechersystem besteht aus zwei Lautsprechern und ist die häufigste Form der PC-Lautsprecher. Beide einzelnen Lautsprecher sind mit einem Kabel miteinander verbunden und ein Lautsprecher führt zum Eingabegerät. Ausschließlich einer der beiden Lautsprecher stellt eine Aktivbox dar, während der andere eine Passivbox ist. Das heißt, dass die Aktivbox mit einem Verstärker versehen ist und das Signal an beide Lautsprecher weitergibt, während der andere Lautsprecher lediglich zur Tonwiedergabe dient. Diese Form der Lautsprechersysteme ist daher ideal für das Anschauen von YouTube-Videos oder für Videokonferenzen.

Das 2.1. Lautsprechersystem

Das 2.1 Lautsprechersystem erweitert das 2.0 Lautsprechersystem durch einen zusätzlichen Subwoofer. Der Subwoofer sorgt dafür, dass der Bass und der Klang des Lautsprechers mehr Tiefe erhalten und dadurch eine angenehmere Atmosphäre geschaffen wird. Deshalb ist diese Form eher für die Medienwiedergabe geeignet, denn der Klang ist wesentlich ,,satter” als bei einem 2.0 Lautsprechersystem. Hinzu kommt, dass bei dieser Form beide Lautsprecher eine Passivbox darstellen, denn der Verstärker sitzt im Subwoofer.

Das 5.1, 7.1 oder 9.1 Lautsprechersystem

5.1, 7.1 oder 9.1 Lautsprechersysteme sind wahre Surround-Anlagen. Sie splitten den Ton des Eingabegeräts so auf, dass ein Rundum-Klang entsteht, der den Eindruck vermittelt, dass beispielsweise ein Wasserfall hinter dem Nutzer plätschert, wenn er ein entsprechendes Video davon abspielt. Allerdings ist der Nutzen nur in den seltensten Fällen gegeben, denn die meisten Videoclips im Internet sind nicht mit der nötigen Tonarchitektur ausgestattet, sodass der Klang möglich wäre. Hinzu kommt, dass die wenigsten Anwender cinematische Szenen auf dem Computer, sondern eher auf dem Fernseher verfolgen.

Die Soundbar

Die Soundbar unterscheidet sich von den bisherigen Lautsprechersystemen durch ihr rundliches Design. Die Soundbar vereint mehrere Lautsprecher ineinander und ist ausgestattet mit zwei Mitteltönern, einem Verstärker und einem zusätzlichen Subwoofer. Während bei anderen Lautsprechersystemen diese Komponenten einzeln und unabhängig voneinander auf dem Schreibtisch stehen, sind sie in einer Soundbar vereint. Dies bietet den Vorteil, dass der Klang komprimierter erzeugt werden kann und die Soundbar so weniger Platz auf dem Schreibtisch einnimmt. Der Nachteil ist jedoch, dass die komprimierten Lautsprecher ein weit weniger ansprechendes Klangerlebnis liefern als einzelne Lautsprecher.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines PC-Lautsprechers?

Die Vorteile

Der größte Vorteil von PC-Lautsprechern ist, dass sie dem Nutzer überhaupt erst die Tonwiedergabe ermöglichen, wenn der Monitor dies nicht zulässt oder der Nutzer ausschließlich im Besitz eines Desktop-PCs ist.
Bei einem Laptop, Tablet oder auch Smartphone bietet der PC-Lautsprecher hingegen den Vorteil, dass der Sound wesentlich lauter und zugleich ,,voller” ist, denn der Klangkörper der Membran ist deutlich größer.
Die Variabilität ist ebenfalls ein Vorteil der PC-Lautsprecher, denn der Nutzer kann diese nicht nur mit dem Computer verbinden, sondern auch mit mehreren Geräten. Meist stehen dafür ein 3,5 mm Klinkenanschluss für Smartphones, eine Bluetooth-Verbindung für Tablets oder auch ein USB-Anschluss für Desktop-PCs sowie Laptops zur Verfügung.
Hinzu kommt, dass ein PC-Lautsprecher zwar einen guten Klang liefert, dafür aber kaum Platz entwendet. Die kleinen Lautsprecher passen perfekt auf einen Schreibtisch und liefern so den Sound für den Computer.
Letztlich sind sogar batterie- oder akkubetriebene PC-Lautsprecher erhältlich, die der Nutzer sogar in den Urlaub oder in andere Räume mitnehmen kann.

Vorteile auf einen Blick:

  • Ermöglicht Tonwiedergabe für Desktop-PCs und Monitore
  • Lauterer und besserer Klang als integrierte Lautsprecher mobiler Endgeräte
  • An mehrere Geräte (gleichzeitig) anschließbar
  • Platzsparend
  • Auch in mobiler Version erhältlich

Die Nachteile

Der größte Nachteil von PC-Lautsprechern ist der zusätzliche Kabelsalat, der durch sie entsteht. Die einzelnen Verbindungskabel von Lautsprecher zu Lautsprecher oder zum Subwoofer liegen überall auf dem Schreibtisch oder hängen von diesem herunter. Hinzu kommt, dass weitere Kabel zu den Eingabegeräten führen und ebenfalls für mehr Kabelsalat sorgen.
Der zweite und letzte Negativaspekt ist, dass zwar der Verstärker integriert ist, aber somit keine Anpassungen der ,,Verstärkung” oder die Auswahl eines eigenen Verstärkers möglich sind.

Nachteile auf einen Blick:

  • Erzeugt Kabelsalat
  • Kein individuelles Klangerlebnis möglich

Was sollte ich beim Kauf von einem PC-Lautsprecher beachten?

Ein PC-Lautsprecher muss, abhängig vom Verwendungszweck, für den best möglichsten Klang am Schreibtisch sorgen. Damit dieser Faktor gegeben ist und der PC-Lautsprecher qualitativ höchsten Ansprüchen genügt, ist auf folgende Punkte vor dem Kauf zu achten:

Der Verwendungszweck

Vor dem Kauf sollte der Käufer seinen Verwendungszweck definieren. Dabei ist entscheidend, wofür er die PC-Lautsprecher hauptsächlich nutzt. Bei Videokonferenzen, seltenem Musikhören oder dem Anschauen einzelner Videoclips, empfehlen sich Lautsprecher mit durchschnittlichem Klang. Falls der Nutzer jedoch häufig Videospiele spielt, Filme oder Serien auf dem Computer anschaut oder besonders gern Musik hört, empfehlen sich mindestens 2.1 Lautsprechersysteme, die einen satteren Klang liefern.

Die Kompatibilität mit dem Betriebssystem

Manche Hersteller von PC-Lautsprechern entwerfen speziell auf ein Betriebssystem abgestimmte PC-Lautsprecher. Das heißt, dass dem Nutzer Zusatzfunktionen zur Verfügung stehen oder die Benutzung besonders komfortabel ist. Es heißt aber auch, dass die PC-Lautsprecher möglicherweise nicht mit dem eigenen Betriebssystem kompatibel sind. Daher ist vor dem Kauf darauf zu achten, ob die PC-Lautsprecher für Android, IOS, MacOS oder Windows geeignet sind.

Die Anschlüsse

Die Anschlüsse an das Wiedergabegerät sollten an den PC-Lautsprechern so vielseitig wie möglich sein. Das heißt, dass die Verbindung mit dem Computer über Bluetooth, 3.5 mm Klinkenanschluss und über USB(-C) möglich sein sollte. Besonders da bei immer mehr Tablets und Smartphones der Klinkenanschluss entfällt, sollte die Bluetooth-Verbindung möglich sein.

Der zweite Anschluss

Der zweite Anschluss kommt einher mit mehreren Anschlussmöglichkeiten. Häufig sind die PC-Lautsprecher mit dem Computer verwenden. Möchte der Nutzer nun sein Smartphone oder Tablet anschließen, muss er das Kabel umstecken. Bequemer ist jedoch ein zweiter Anschluss, der es ermöglicht, dass PC und Smartphone zugleich angeschlossen sind und der PC-Lautsprecher intelligent erkennt, welches Eingabegerät aktuell Musik abspielen möchte.

Der Stromanschluss

Je nach Leistung und Funktion, sind die PC-Lautsprecher entweder mit einem herkömmlichen Netzstecker oder mit einem USB-Anschluss versehen. Der Netzstecker bietet den Vorteil, dass der Lautsprecher mehr Leistung entfalten kann, da seine Stromversorgung direkt aus der Steckdose kommt. Der USB-Anschluss hingegen, hat den Vorteil, dass durch den direkten Anschluss an den Computer, mehr Funktionen bereitstehen. Beispielsweise kann der Mac-User bei manchen PC-Lautsprechern die Lautstärke direkt über die Tastatur, statt über die Lautsprecher einstellen.

Die Bedienelemente

Ein weiterer Faktor vor dem Kauf sind die integrierten Bedienelemente an den PC-Lautsprechern. Dabei greifen verschiedene Hersteller auf unterschiedliche Bedienelemente zurück. Während bei manchen Herstellern das Bedienelement direkt an einem der Lautsprecher oder am Subwoofer integriert ist, stellen andere Hersteller ein separates Bedienelement zur Verfügung. Letzteres hat den Vorteil, dass die Lautsprecher nicht zwingend auf dem Schreibtisch stehen müssen, wenn das Bedienelement in der Nähe bleibt.

Die Fernbedienung

Noch praktischer als ein Bedienelement, ist eine Fernbedienung. Mit dieser sollte der Nutzer jegliche Einstellungen, wie mit dem Bedienelement tätigen können, sodass die PC-Lautsprecher ihren vollen Funktionsumfang entfalten.

Die Mobilität

Der letzte Faktor vor dem Kauf ist die Mobilität. Diese ist nicht ausschlaggebend als Entscheidung vor dem Kauf, aber wer die PC-Lautsprecher gern in den Urlaub oder zu kleineren Ausflüge mitnimmt, sollte darauf achten, dass die Lautsprecher mit Akkus oder Batterien ausgestattet sind und auf eine externe Stromversorgung verzichten können.

Wie viel kostet ein PC-Lautsprecher?

PC-Lautsprecher sind bereits ab 40 Euro erhältlich. In diesem Preissegment finden sich hauptsächlich 2.0 Lautsprechersysteme, die über einen ausreichenden Klang für Videokonferenzen verfügen.
Im mittleren Preissegment sind PC-Lautsprecher für circa 100 Euro erhältlich und meist mit einem zusätzlichen Subwoofer ausgestattet. Dadurch ist der Klang bereits wesentlich besser als bei 2.0 Lautsprechersystemen.
Das obere Preissegment der PC-Lautsprecher ist generell offen, aber die meisten PC-Lautsprecher kosten in dieser Preiskategorie in etwa 300 Euro. Dafür sind solche Geräte hochwertig verarbeitet, erlauben feinste Einstellungen der Klangqualität und sind mit mehreren Anschlüssen ausgestattet.

Welche PC-Lautsprecher Tests von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Der letzte Test der Stiftung Warentest ist im Jahre 2006 geschehen. Zu diesem Zeitpunkt war das Internet in den Kinderschuhen und Smartphones waren überhaupt noch nicht entwickelt. Daher bietet dieser Test leider keine Aussagekraft.
Ansonsten testet der ,,Stern” oder die ,,Computerbild” häufig PC-Lautsprecher und vergleicht die aktuellsten Modelle.

Was sollte ich beim Anschließen von einem PC-Lautsprecher beachten?

Der Anschluss eines PC-Lautsprechers ist relativ simpel und geschieht wie folgt:

  • Den passenden Anschluss für den Desktop-PC oder ein anderes Wiedergabegerät wählen
  • Nun den passenden Stecker einstecken
  • Danach den Netzstecker einstecken, da es sonst zu Spannungsspitzen kommen kann
  • Fertig

Woran kann es liegen, wenn der Lautsprecher rauscht?

Das Rauschen eines PC-Lautsprechers ist häufig darauf zurückzuführen, dass mindestens ein Kabel defekt oder nicht richtig angeschlossen ist. Daher sollte dies überprüft werden. In den seltensten Fällen ist die Lautstärkeregelung fehlerhaft, weshalb die PC-Lautsprecher rauschen. Um das Problem zu beheben, sind folgende Schritte vonnöten:

  • Die Lautstärke komplett auf Null drehen
  • Die Lautstärke am Eingabegerät auf circa 75 Prozent einstellen
  • Die Wiedergabe starten und langsam die Lautstärke der PC-Lautsprecher erhöhen

Ähnliche Tests und Vergleiche:

Kann man einen PC-Lautsprecher selber bauen?

Das Bauen eines eigenen PC-Lautsprechers ist nur den wenigsten Menschen möglich, denn die Magnete, Spule und Membran sind so perfekt aufeinander abgestimmt, dass dies ein Mensch kaum erreichen kann.

PC-Lautsprecher Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

PC-Lautsprecher sind die idealen Wiedergabegeräte für den Desktop-PC und verbessern darüber hinaus den Klang von Smartphones und Tablets. Mithilfe von Bluetooth sind sie inzwischen innerhalb von Sekundenbruchteilen mit dem Eingabegerät verbunden und können den Ton des Geräts abspielen. Letztlich werten sie sogar einen Schreibtisch oft auf, denn das Design der Geräte ist schlicht und modern.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*