Skip to main content

Phasenkoppler Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2019/2020

phasenkoppler test

Hier findest Du den besten Phasenkoppler für deine Bedürfnisse!

Das Internet zeigt seit seiner Erfindung eine exponentielle Entwicklung auf. Computer und Laptops, Smartphones, selbst der Kühlschrank ist inzwischen verbunden mit dem World Wide Web. Je nach Größe des Hauses oder der Wohnung ist das Signal des WLANs, ausgehend vom Router, schnell erschöpft und die Geschwindigkeit ist extrem gedrosselt.

Die Installation von Repeatern ist meist mit dem Verlegen von Leitungen verbunden und führt zu unverhältnismäßig hohen Kosten. Abhilfe schafft das PowerLan, die Anknüpfung des Internets an die Stromleitung des Hauses beziehungsweise der Wohnung. Doch bei einer korrekt verlegten Stromleitung ist ein Phasenkoppler notwendig, der die Installation eines PowerLANs ermöglicht.

Was ist ein Phasenkoppler? Wie ist er aufgebaut?

Ein Phasenkoppler ist eine Hochfrequenzbrücke zwischen den drei Stromkreisen (L1, L2 und L3) des Hausanschlusses. Er verbindet alle drei Stromkreise miteinander, sodass das Internet des Routers an jegliche Steckdose des Hauses angeschlossen ist.

Hierfür ist es notwendig, dass das LAN-Kabel des Routers, an den Phasenkoppler oder an eine beliebige Steckdose im Haus angeschlossen wird. Danach leitet der Phasenkoppler das Signal an die unterschiedlichen Stromkreise und somit an jede Steckdose im Haushalt weiter.

Er verfügt über insgesamt fünf Anschlüsse, die sich in die drei Stromkreise/Phasen aufgliedern, eine Brücke für den Anschluss an weitere Phasenkoppler und einen zusätzlichen Nullleiter für die Installation.

Wichtige Sicherheitshinweise

Das Arbeiten an einem Sicherungskasten ist für den Laien ein lebensgefährliches Unterfangen. Der Sicherungskasten ist mit mehreren Hundert Volt Spannung versehen, die bei Berührung tödlich sind. Daher sollte der Einbau eines Phasenkopplers nur durch einen ausgebildeten Fachmann erfolgen, der sich der Risiken bewusst ist und spezielle Sicherheitsvorkehrungen vor der Installation trifft!

Darüber hinaus ist die Installation gesetzlich untersagt, da die laienhafte Installation zu Bränden im Sicherungskasten und zu einem anschließenden Hausbrand führen kann.

Die aktuellen top 5 Bestseller für Phasenkoppler im Vergleich:

Bestseller Nr. 1
AllNet ALL1688PC Powerline Phasenkoppler 3-Phasen-Version mit vierter LX-Phase
  • Phasenkoppler für Powerlinenetze zum Einbau in den Sicherungskasten (Hutschiene) · 3-Phasen-Version mit vierter LX-Phase zur Kopplung mit anderen Netzen
  • Über die vierte LX-Phase können Querverbindungen zu anderen Stromkreisen realisiert werden, wenn Stromzähler, FI-Schutzschalter und ähnliche Hindernisse für die Powerline Kommunikation überwunden werden müssen
Bestseller Nr. 2
Kemo Phasenkoppler für Powerline Produkte M091A
  • Für Stromnetze 110 V - 440 V/AC
  • 3 Phasen Version 0, 5 - 1000 MHz
  • Für Powerlineprodukte 10 - 650 Mbit
Bestseller Nr. 3
KEMO M091N Zubehör
  • Phasenkoppler für Powerline Produkte Verbindet alle 3 hausinternen Netzphasen kapazitiv miteinander, sodass über das Stromnetz Übertragungsraten von 650 Mbit möglich sind für Internet- oder Computervernetzung, je nach Beschaffenheit des Stromnetzes
  • Wenn das Signal nur in 1 Phase eingespeist wird, verbindet der Phasenkoppler alle 3 Phasen miteinander, sodass diese für das Powerlinesignal durchlässig werden und auch an allen anderen Steckdosen des Hausnetzes das Internet- oder Computersignal zur Verfügung steht
  • Auch für drahtlose Gegensprechanlagen
Bestseller Nr. 4
Devolo dLAN pro 1200 DINrail Powerline Hutschienenadapter
  • 1.200Mbit/s Powerline-Technik mit MIMO Übertragung (zusätzlich auf PE)
  • Professioneller Powerline-Adapter für die Schaltschrank-Integration
  • Ideal für Gebäude-Automation, Smart Home und Multimedia-Netzwerke
Bestseller Nr. 5
Legrand 003608 IOBL PHASENKOPPLER REG
  • Intelligente Gebäudetechnik
  • Schalterprogramm

Letzte Aktualisierung am 20.09.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Beitrag vorlesen lassen:

Wie funktioniert ein Phasenkoppler?

Phasenkoppler agieren als eine Art Verteiler. Sie vereinen mehrere Stromkreise miteinander, um eine Verbindung herzustellen. In einem zweistöckigen Einfamilienhaus mit Keller sitzt der Verteilerkasten meist im untersten Stockwerk. Von dort führen drei Stromkreise in die drei unterschiedlichen Etagen.

Steckt der Nutzer nun eine PowerLAN Einheit in eine Steckdose im mittleren Stock und verbindet sie mit dem Router, kann es passieren, dass ausschließlich dieser Stromkreise eine Anbindung an das Internet erfährt. Die weiteren Stockwerke sind weiterhin ohne eine Anbindung an das Netz, da sie unabhängig voneinander agieren.

Daher führt der Phasenkoppler alle drei Stromkreise zusammen, um zu garantieren, dass an jeder Steckdose PowerLAN gegeben ist.

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines Phasenkopplers?

Die Vorteile

Phasenkoppler erschließen ein Netzwerk im eigenen Haus. Während normalerweise nur einige Steckdosen über PowerLAN erreichbar sind, schafft der Phasenkoppler ein Internetnetzwerk im Stromnetz.
Der weitere Vorteil erschließt sich aus der Kopplung des Internets an den Hausanschluss, denn so ist der Nutzer unabhängig vom WLAN-Signal des Routers. Besonders ältere Router senden nur ein sehr schwaches Signal, das durch die massiven Wände eines Neubaus nicht über mehrere Stockwerke reicht.
Letztlich ist der Einbau zwar durch einen Fachmann notwendig, aber die Installation ist innerhalb weniger Minuten erledigt.

Vorteile auf einen Blick:

  • Der Phasenkoppler erschließt ein Netzwerk im Haus
  • Unabhängigkeit vom Signal des Routers
  • Installation innerhalb weniger Minuten erledigt

Die Nachteile

Zwar ist der Nutzer eines Phasenkopplers sowie eines DLANs nicht mehr gebunden an das WLAN-Signal des Routers, aber an die Länge der Stromleitung. Je länger die Stromleitung im Haus ist, desto geringer ist die Geschwindigkeit des Internetanschlusses. Mit jedem Meter verringert sich die Übertragungsgeschwindigkeit, die in Deutschland ohnehin miserabel ist.
Darüber hinaus neigen viele Käufer zu einer Selbstinstallation, da der Anschluss selbst für einen Laien unkompliziert ist. Die Gefahr besteht jedoch, dass der Laie die Lebensgefahr, die von einem Sicherungskasten ausgeht, unterschätzt und so tödlich verunglückt.
Letztlich verringern angeschlossene Netzteile, Lampen und auch Dimmer die Verbindungsgeschwindigkeit, denn sie nutzen den Strom des Hausanschlusses. Bei Verbindungsgeschwindigkeiten von mehreren Hundert MBit/s ist dies zu vernachlässigen, aber bei den gewöhnlichen 16 MBit/s nimmt die Geschwindigkeit des Internetanschlusses rapide ab.

Nachteile auf einen Blick:

  • Geschwindigkeitseinbußen bei längeren Stromleitungen
  • Lebensgefahr bei der Installation
  • Starke Geschwindigkeitseinbußen bei Dimmern, Lampen oder gewissen Netzteilen

Was sollte ich beim Kauf eines Phasenkopplers beachten?

Vor dem Kauf eines Phasenkopplers sind Entscheidungen zu treffen, die, ausgehend vom Haus beziehungsweise der Wohnung, unterschiedliche Faktoren schwerer gewichten. Diese Faktoren sind:

Wie hoch ist die Übertragungsgeschwindigkeit?

Die Übertragungsgeschwindigkeit hängt nicht nur vom Internetanschluss oder von den installierten Stromkabeln, Lampen, Dimmern oder der Steckdosen ab, sondern auch von der maximalen Verbindungsgeschwindigkeit des Phasenkopplers. Wenn laut Internetanbieter Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1000 MBit/s möglich sind, der Phasenkoppler jedoch nur geringere Verbindungsgeschwindigkeiten zulässt, sollte ein neuer installiert werden. Eine Geschwindigkeit von circa 1200 MBit/s ist für einen Phasenkoppler ausreichend und sollte zukunftssicher sein.

Ist eine LX-Phase vorhanden?

Die LX-Phase ist, neben den drei Phasen zum Verbinden der Stromkreise, eine weitere Phase, die mehrere Phasenkoppler miteinander verbindet. Das ist beispielsweise notwendig, wenn der Wunsch besteht, dass zwei Wohnungen/Häuser miteinander gekoppelt sind.

Ist ein Ethernet-Port vorhanden?

Einige Phasenkoppler verbinden ausschließlich die verschiedenen Stromkreise und/oder mehrere Phasenkoppler miteinander. Ein weiteres Extra ist jedoch der direkte Anschluss des Routers via Ethernet-Kabel. Durch diese direkte Verbindung sind schnellere Übertragungsgeschwindigkeiten möglich als beim Verbinden des Routers via Steckdose.

Sind zusätzliche Adapter im Lieferumfang enthalten?

Zwar ist die Stromleitung nun ausgestattet mit einer Verbindung zum Internet, allerdings fehlen die notwendigen Adapter. Diese sollten bestenfalls DWLAN-Adapter, statt DLAN-Adapter sein, da kaum noch ein elektronisches Gerät direkt per Kabel angeschlossen ist. Wenn solch ein Adapter bereits im Lieferumfang enthalten ist, spart das Kosten und einen weiteren Kauf.

Wie viel kostet ein Phasenkoppler?

Ein kostengünstiger Phasenkoppler mit geringer Verbindungsgeschwindigkeit, keinem Ethernet-Port und ohne Extras, kostet maximal 30 Euro.
Ein hochwertiger Phasenkoppler mit Verbindungsgeschwindigkeiten von mehr als 1000 MBit/s, einem zusätzlichen Ethernet-Port und verschiedensten Extras, kostet bis zu 250 Euro.

Was sollte ich beim Einbau eines Phasenkopplers beachten? Kann ich ihn selbst einbauen?

Der Einbau eines Phasenkopplers ist nicht komplex, sollte aber keinesfalls von einem Laien durchgeführt werden, da Lebensgefahr während der Installation herrscht. Wenn jedoch ein Elektriker im Hause ist, benötigt er für den Einbau folgendes Material:

  • Eine Prüflampe
  • Ein Teppichmesser
  • Eine Abisolierzange
  • Einen Seitenschneider
  • Eine Crimp-/Kombizange
  • Einen Schraubendreher
  • Der Sicherungskasten
  • Passende Drähte, häufig mit 16 mm² und 1,5 mm² in den Farben Schwarz und Blau
  • Passende Aderendhülsen
  • Den Phasenkoppler selbst

Die Materialliste ist vergleichsweise lang, jedoch ist jedes der enthaltenen Werkzeuge oder Materialien wichtig, um einen korrekten Einbau zu garantieren.

Der Einbau ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Sicherungskasten öffnen und den Phasenkoppler auf die Hutschiene aufsetzen
  • Drähte in die passende Länge schneiden
  • Drähte isolieren und mit Aderendhülsen versehen
  • Den Strom abschalten und mithilfe der Prüflampe prüfen, ob noch Spannung anliegt
  • Am Eingang des FI-Schutzschalters sind weiterhin mehrere Hundert Volt Spannung, daher einen Fachmann die Arbeit erledigen lassen!
  • Nun die Drähte nacheinander mit den Eingängen des Sicherungsautomatens verbinden, ebenso den Nullleiter
  • Daraufhin das andere Ende der Drähte mit dem FI-Schutzschalter verbinden
  • Jetzt die dünneren 1,5 mm² Drähte ebenfalls in die passende Länge schneiden und die Enden mit Aderendhülsen versehen
  • Die dünneren Drähte im Anschluss Phase für Phase mit Phasenkoppler und Sicherungsautomat verbinden, genauso wie den Nullleiter

Nach der vollendeten Installation Tests durchführen, um zu garantieren, dass der Phasenkoppler korrekt eingebaut ist. Hierfür:

  • Den FI-Schutzschalter einschalten
  • Testen, ob das Licht des Hauses funktioniert. Wenn ja, erfolgreicher Einbau. Wenn Nein, Installation auf Fehler überprüfen
  • Sicherungsautomat umlegen/einschalten
  • Sicherungskasten schließen, eventuell die Blende erneut befestigen

Gibt es einen Phasenkoppler Test von Stiftung Warentest?

Die Testorganisation Stiftung Warentest hat im Jahr 2018 unterschiedliche WLAN-Verstärker getestet. Bei dem Test wurden vor allem Faktoren wie die Geschwindigkeit der Datenübertragung und die Handhabung berücksichtigt. Darüber hinuas spielten aber auch die Sicherheit und die Umwelteigenschaften eine Rolle. Den ausführlichen Test könnnen Sie hier nachlesen.

Einen konkreten Phasenkoppler Test mit einem Testsieger gibt es nach unseren Informationen aktuell noch nicht.

Wo finde ich einen Schaltplan für einen Phasenkoppler?

Dieser ist meist im Lieferumfang des Phasenkopplers enthalten oder bereits beim Kauf im Internet, auf der Website des Unternehmens einsehbar. Zudem sollte der angedachte Schaltplan des Phasenkopplers mit dem hauseigenen Schaltplan verglichen werden, um die Kompatibilität zu prüfen.

Phasenkoppler Test-Übersicht und Vergleich: Fazit

Phasenkoppler verbinden effektiv mehrere Stromkreise miteinander. Sie sind das Fundament, um ein Haus oder sogar mehrere Häuser über das Stromnetz mit Internet zu versorgen und selbst der Einbau ist innerhalb weniger Minuten vollbracht. Besonders Neubauten profitieren von einem DLAN-Netzwerk, da die neuen Kabel effektiv die Übertragungsgeschwindigkeit unterstützen und die massiven Wände die Signalstärke des Routers verringern.