Skip to main content

BenQ EW3270U 4k UHD Monitor – Test/ Review, Vergleich und Kaufberatung [+Videos]

Typ
Größe80 cm (31,5 Zoll)
Auflösung 3840 x 2160 Pixel
Reaktionszeit 4 Millisekunden
Gewicht7,5 Kilogramm
Oberflächematt
maximale Helligkeit300 cd/m²
PanelVA
Anschlussmöglichkeiten1x DisplayPort 1.4, 2x HDMI, 1x 3,5mm Kopfhörer-Anschluss, 1x USB-C
BesonderheitenEye-Car Modus, Unterstützung von AMD FreeSync

Da ich schon seit längere Zeit auf der Suche nach einem 4k Monitor war, aber gleichzeitig nicht zu viel Geld ausgeben wollte, habe ich mich schlussendlich für den BenQ EW3270U 80,01 cm (31,5 Zoll) 4k UHD Monitor entschieden. Dieser Monitor ist schon seit dem Jahr 2018 auf dem Markt und ist seitdem recht stark im Preis gefallen. Die Testberichte und Bewertungen, die ich vor dem Kauf gelesen habe, waren größtenteils positiv. Wie gut der Monitor fürs Gaming sowie Bildbearbeitung und die tägliche Arbeit geeignet ist, konnte ich in den letzten Wochen ausführlich testen.

Vorteile im Überblick:

  • zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
  • 4k-UHD-Auflösung
  • natürliche Wiedergabe von Farben
  • gute Bildstabilität
  • zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten
  • Neigung lässt sich verstellen
  • optimal für Bild- und Videobearbeitung
  • Unterstützung von AMD FreeSync
  • Nutzung mit PC und MacBook möglich
  • gutes Preis- Leistungsverhältnis

Nachteile:

  • nicht höhenverstellbar
  • Standfuß ist staubanfällig
  • integrierte Lautsprecher besitzen eine schlechte Klangqualität
  • Laptop lässt sich nicht über USB-C-Anschluss aufladen

Unboxing, erster Eindruck und Inbetriebnahme

Der BenQ EW3270U 80,01 cm (31,5 Zoll) 4k UHD Monitor wird in einem recht großen, schweren und gut gepolsterten Karton geliefert. Nach dem Auspacken kann der Monitor direkt in Betrieb genommen werden. Hierfür muss er auf den Standfuß gesetzt und dort festgeschraubt werden. Eine passende Schraube ist dort schon vormontiert.

Daraufhin wählt man ein passendes Anschlusskabel. In meinem habe ich den USB-C-Aschluss gewählt, für den ein passendes Kabel im Lieferumfang enthalten ist. Außerdem muss noch das Elektrokabel angeschlossen werden.

Wenn der BenQ EW3270U 80,01 cm (31,5 Zoll) 4k UHD Monitor dann eine Verbindung zum PC oder Laptop hergestellt hat, lassen sich zahlreiche Bildeinstellungen wie z.B. ein Gaming-Modus, ein Office-Modus oder ein Multimedia-Modus wählen.

Aufgrund des recht hohen Gewichtes steht der BenQ EW3270U 80,01 cm (31,5 Zoll) 4k UHD Monitor sehr stabil auf meinem Schreibtisch. Vom Design her ist der Monitor trotz der Größe von fast 32 Zoll sehr schlicht und unauffällig.

Lieferumfang im Überblick:

  • Monitor
  • Stütze
  • USB-C-Anschluss
  • HDMI-Kabel
  • Display-Port
  • Stromkabel
  • Bedienungsanleitung

Das Display im Test

Das Display des BenQ EW3270U 4k UHD Monitors hat in meinem Test einen ziemlich guten Eindruck gemacht. Die Auflösung ist sehr hoch und im Gegensatz zu meinem alten HD-Monitor lassen sich keine Pixel erkennen.

Weiterhin ist die Farbwiedergabe vor allem im Multimedia-Modus sehr natürlich. Wenn man lange Zeit vor dem Monitor verbringt oder diesen noch spät abends benutzt, ist außerdem der Blaulichtfilter sehr praktisch, bei dem die Augen geschont werden. In diesem Modus war es  für mich auch problemlos möglich, längere Text für mein Studium auf dem BenQ EW3270U 4k UHD Monitor zu lesen.

Die Reaktionszeit von 4 Millisekunden ist für alltägliche Anwendungen und die meisten Games vollkommen ausreichend. Wer professionell Games zockt oder den Monitor hauptsächlich fürs Gaming einsetzen will, sollte allerdings ggf. einen Gaming Monitor mich einer höheren Reaktionszeit wählen.

BenQ EW3270U 80,01 cm (31,5 Zoll) 4k UHD Monitor Test bei Youtube.com

Die Lautsprecher

Die Lautsprecher für einen längeren Einsatz nicht wirklich gut. Sie sind meiner Meinung nach eine nette Zusatzfunktion und um mal kurz ein Video zu schauen vollkommen ausreichend. Der Sound ist allerdings etwas blechern und nicht mit einem richtigen Lautsprecher vergleichbar. Hier lohnt es sich also definitiv, zusätzlich externe Lautsprecher anzuschließen.

Test zur Kombination mit MacBook über USB-C-Anschluss

Bei meinem Test habe ich den BenQ EW3270U 4k UHD Monitor zusätzlich an ein MacBook Air aus dem Jahr angeschlossen. Da dieses nur zwei USB-Anschlüsse besitzt, war hier die USB-C-Anschlussmöglichkeit besonders praktisch. Im Test hat der Monitor mein MacBook direkt erkannt und das Bild in voller Auflösung angezeigt. Der BenQ EW3270U 4k UHD Monitor lässt sich gut als Zweitbildschirm für das MacBook einsetzen. Sehr praktisch ist außerdem, dass sich der Monitor normal weiterverwenden lässt, wenn das MacBook zugeklappt ist. Hierfür müssen lediglich eine externe Tastatur sowie eine Maus angeschlossen werden.

Fazit zum BenQ EW3270U 4k UHD Monitor Test

Der BenQ EW3270U 4k UHD Monitor kann insgesamt mit einer außergewöhnlich guten Bildqualität überzeugen. Das Bild ist sehr scharf und Farben werden natürlich wiedergegeben. Hierdurch ist der Monitor sowohl fürs Gaming, also auch für Bild- und Videobearbeitung geeignet. Die Reaktionszeit von 4 Millisekunden ist für die meisten Games ausreichend. Außerdem besteht ein Vorteil für Gamer darin, dass die AMD FreeSync-Technologie unterstützt wird, was für eine sehr dynamische Bildwiederholrate sorgt.

Im Hinblick auf die Ergonomie wäre es praktisch, wenn sich nicht nur die Neigung, sonders auch die Höhe verstellen lassen könnte.

Ein weiterer Vorteil besteht in den zahlreichen Anschlussmöglichkeiten. Hierdurch lassen sich auch zwei PCs oder Laptops gleichzeitig mit dem Monitor verbinden. Vor allem für Macbook-Nutzer ist der USB-C-Anschluss optimal.

Video zum Test:

Kommentare

Hannes Mai 31, 2020 um 1:06 pm

Zunächst einmal möchte ich darauf hinweisen, dass die Verpackung wirklich vollständig und solide ist.

Da der Fuß nicht verstellbar ist, habe ich mich für einen Vesa-Ständer entschieden.

Die Installation verlief reibungslos.

Ich habe mehrere Standardmodi ausprobiert (die dazu neigen, die Helligkeit zu erhöhen), und ich war sehr enttäuscht, selbst wenn man die Rückkehr des Bildschirms in Betracht zieht…

Nach einigem Ausprobieren, ist hier die Methode, die ich angewendet habe, um eine optimale Bildqualität zu erhalten:

1. Installieren Sie die auf der BENQ-Website verfügbaren Treiber.
Es ist wichtig zu wissen, dass gleichzeitig ein bestimmtes Farbprofil auf dem Bildschirm installiert wird.

2. Deaktivieren Sie in den Anzeigeparametern der Fenster die Verwaltung des hdr by windows (sie lässt ihn dauerhaft aktiviert).

3. Ich habe eine Gtx1070 ti-Karte von nvidia. Stellen Sie in der Registerkarte Auflösung des nvidia-Kontrollfelds die Farben auf echte 32 Bit 10bpc und den vollen Dynamikbereich ein (nutzen Sie sie, um die Gsync-Kompatibilität zu aktivieren)

4. Auf der Anzeige :
– einen Reset der Konfiguration durchführen (Registerkarte System)
-Leuchtkraft: 25 bis 30
-Kontrast: 48
-Farbtemperatur: Bläulich
-Tönung: 50
-AMA . hoch

Ich habe nichts anderes getan und diese Konfiguration auf meinem Laptop bei der Arbeit und auf meinem PC angewendet. Ich bin mit dem bisherigen Ergebnis, das ich sehr natürlich finde und sehr zufrieden.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*