Skip to main content

LTE Router mit externer Antenne Test-Überblick, Vergleich und Kaufberatung 2023/2024

,,Das Internet ist für uns alle Neuland.“

Dieser Spruch von Angela Merkel ist seit der Corona Pandemie im Jahre 2020 nicht mehr aktuell, denn selbst Kleinkinder sowie Senioren sind mit dem Internet vertraut und nutzen es. Doch um es zu nutzen, ist ein Router vonnöten, der Anbieter und Endgerät miteinander verbindet. Wo Kabel oder DSL nicht möglich sind oder Mobilfunk schneller ist, kommen LTE Router mit externer Antenne zum Einsatz.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:
  • LTE Router mit externer Antenne empfangen 4G von LTE-Funkmasten und erlauben den Zugang zum Internet
  • LTE Router mit externer Antenne unterscheiden sich vorrangig in der Art der Antenne, die das Signal von LTE-Funkmasten aus bis zu 15 Kilometern Entfernung empfangen können
  • LTE Router mit externer Antenne eignen sich ideal zum Reisen, um von überall den Zugang zum Internet zu haben

LTE Router mit externer Antenne – Die aktuellen top 5 Bestseller im Vergleich:

19,91 EURBestseller Nr. 1
TP-Link 4G LTE Router 150 Mbit/s Wifi N 300 Mbit/s TL-MR100, 4G-Modem, 4G-Box, 2 x SMA für externe Antenne, 2 Ethernet-Ports, abnehmbare Antennen, kompatibel mit jedem Betreiber
  • Legen Sie eine SIM-Karte ein und spielen Sie - Legen Sie einfach eine Micro-SIM-Karte ein und schalten Sie den Router ein. Genießen Sie dann schnelles und stabiles WLAN im 4G LTE-Netzwerk. Kompatibel mit Orange, SFR, Bouygues Telecom, Free Mobile. Nicht kompatibel mit 4G Home Flybox Orange-Abonnements (der Betreiber verbietet die Verwendung eines anderen Routers)
  • Highspeed-4G-Modem - Teilen Sie Ihr 4G-Netzwerk mit bis zu 150 Mbit/s mit mehreren WiFi-Geräten und genießen Sie ununterbrochene HD-Filme, schnelle Datei-Downloads und reibungslose Videochats. Die TL-MR100 4G Box ist für diejenigen gedacht, die eine niedrige ADSL-Geschwindigkeit und eine gute 4G-Abdeckung haben.
  • SCHNELLE WLAN-GESCHWINDIGKEIT - Verbinden Sie bis zu 32 WiFi-Geräte gleichzeitig mit einer WLAN-Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s. Die 2 LAN-Anschlüsse sind bereit, Internet für kabelgebundene Geräte wie Desktops oder Spielekonsolen bereitzustellen.
24,10 EURBestseller Nr. 2
TP-Link TL-MR6400 LTE Router, 4G Router unterstützt SIM Karten, 4G Cat4 bis zu 150 Mbit/s, WLAN 2.4GHz N300, 4x 100 Mbps Ports, Plug and Play, bis zu 32 Geräte, Kindersicherung, Gast-Netzwerk, Schwarz
  • Kompatibel mit allen mobilen Internetanbietern in Deutschland; Wenn Sie es im Ausland verwenden möchten, stellen Sie bitte sicher, dass das lokale 4G-Netz eines der folgenden Bänder umfasst: FDD-LTE (800/900/1800/2100/2600 MHz), TDD-LTE (2300/2500/2600 MHz)
  • 4G-Netzwerk – teilen Sie den Internetzugang mit bis zu 32 Wi-Fi-Geräten und genießen Sie Download-Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s; * Dies ist die maximale theoretische Geschwindigkeit, die tatsächliche Geschwindigkeit wird durch die 4G-Abdeckung und die Hindernissen beeinflusst
  • Zwei abnehmbare fortschrittliche LTE-Antennen; Achtung: TL-MR6400 hat 2× externe SMA-Female Antennenschnittstellen
5,00 EURBestseller Nr. 3
Tenda 4G03 Pro 4G LTE Router, WLAN Router für Nano-SIM-Karten (N300 CAT4, 150 Mbit/s im Download, 300 Mbit/s 2,4GHz) 2*4dBi Antennen, Plug & Play, Fast-Ethernet-Port, App, Router Modus, LED, Schwarz
  • 【4G LTE Netzwerk & Plug and Play】Legen Sie einfach eine NANO-SIM-Karte ein, schließen Sie den Strom an und schalten Sie den LTE Router ein; Es ist keine Konfiguration erforderlich, um schnelles und stabiles WLAN in einem 4G-LTE-Netzwerk zu genießen; Weiterhin, teilen Sie das 4G-LTE-Mobilfunknetz mit bis zu 150 Mbit/s mit mehreren WLAN-Geräten und genießen Sie HD-Filme, schnelle Dateidownloads und reibungslose Videokonferenzen
  • 【Kompatibel mit vielen Betreibern】Dieser 4G Router ist mit vielen SIM-Karten von den mehreren Betreibern in über 100 Ländern kompatibel und unterstützt Auto APN und virtuelle Betreiber
  • 【4G/3G-Antennen & 300Mbit/s WLAN Geschwindigkeit】Mit 2 festen externen 4G/3G-Antennen und 2 interne WLAN-Antennen verfügt den Mobilen WLAN Router über stabiler und zuverlässiger WLAN-Verbindung; Und Sie könnten bis zu 32 WLAN-Geräte gleichzeitig mit einer WLAN-Geschwindigkeit von bis zu 300 Mbit/s bei 2,4GHz Band verbinden
Bestseller Nr. 4
Cudy Unlocked Outdoor 4G LTE Cat 4 Modemrouter mit SIM-Kartensteckplatz, AC1200 WLAN, IP65, abnehmbaren Antennen, passivem PoE-Adapter enthalten, Mast- oder Wandmontage, DDNS, VPN, LT500 Outdoor
  • Funktioniert mit großen 4G-Anbietern. Legen Sie eine SIM-Karte eines Mobilfunkanbieters ein, um Download-Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbit/s zu erhalten. Legen Sie einfach eine SIM-Karte ein und verbinden Sie alle Ihre Wi-Fi-Geräte mit dem Internet, sehr praktisch für Orte, an denen kein Kabel-Internet verfügbar ist, wie z. B. Ihre Ferienhütten oder Remote-Kameras.
  • Konvertieren Sie das 4G LTE Cat.4-Signal in schnelles AC1200-Dualband-WLAN und schnelles Ethernet, teilen Sie das Internet mit all Ihren kabelgebundenen und WLAN-Geräten, um ununterbrochenes Streaming, HD-Videospiele und Webkonferenzen zu genießen
  • SMA-Schnittstelle und abnehmbare 4G-Mobilfunkantennen. 2 x 5dBi Mobilfunkantennen erhöhen die Empfindlichkeit des Routers und verbessern die Signalqualität von 4G LTE. Gleichzeitig ist die Mobilfunkantenne ein abnehmbares Design. Wenn Sie eine andere Mobilfunkantenne mit hoher Verstärkung im Freien verwenden möchten, bietet der SMA-Anschluss auch die Möglichkeit einer externen Mobilfunkantenne.
Bestseller Nr. 5
Netgear 6000451 Externe 5G MIMO SMA-/TS9-Antenne (bis zu 2,5 dBi Signalverstärkung für 5G/4G Mobile Hotspots und LTE Router, 4G/5G, Kabellänge 100 cm mit 2X TS-9 oder SMA-Anschlüssen)
  • Externe Antenne verbessert den Empfang und die Abdeckung in Gebäuden,Fahrzeugen oder entfernten Standorten mit geringer oder schwacher Netzabdeckung
  • Externe TS9-Antenne für besseren Netz-Empfang für fixe und mobile Hotspots und 5G/4G Router mit zwei TS--9 oder SMA-Anschlüssen (wie z.B. Netgear MR5200, MR2100, MR1100)
  • Sehr flaches Design und einfache Installation ohne Softwarekonfiguration

Was ist ein LTE Router mit externer Antenne?

LTE Router mit externer Antenne bestehen aus zwei Bestandteilen – mindestens einer Antenne und dem separaten Router. Die Antenne ist der Signalempfänger des Mobilfunknetzes und der Router das Gerät, welches das Signal umwandelt sowie für Endgeräte verfügbar macht.

LTE Router mit externer Antenne Test

LTE Router mit externer Antenne Test, Testsieger, Vergleich und Kaufberatung

Wann ist der Einsatz sinnvoll?

Ein LTE Router mit externer Antenne lohnt sich primär für Personen, die auf dem Land oder in Gegenden mit schlecht ausgebautem Mobilfunknetz leben. In diesen Regionen ist das Signal so schwach, dass ein Smartphone sie nicht aufnehmen könnte, weshalb der LTE Router mit externer Antenne dies übernimmt und Internet bereitstellt.

Ferner lohnt sich der Einsatz für Personen, deren Kabel- oder DSL-Internet langsamer als das LTE-Netz ist. Mit LTE können Sie bis zu 300 MB/s downloaden und bis zu 50 MB/s uploaden. Sind Sie auf ein schnelles Netz angewiesen und Ihr Dienstleister für Kabel oder DSL ist zu langsam, greifen Sie zum Mobilnetz mit einem LTE Router mit externer Antenne.

Letztlich ist der Einsatz auf Reisen mit dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Campervan sinnvoll. Sind Sie auf längeren Reisen und möchten mit dem Fahrzeug auch mobil Serien sowie Filme schauen oder das Internet nutzen, verwenden Sie den LTE Router mit externer Antenne. Er stellt für jegliche Endgeräte im Innenraum Mobilfunk bereit, sodass Sie selbst im Urlaub Ihre Lieblingsfilme sehen können.

Wie funktioniert ein LTE Router mit externer Antenne?

Ein LTE Router mit externer Antenne greift auf die vierte Mobilfunkgeneration zurück. Sie ist wesentlich schneller als die Vorgänger 3G und 2G, aber langsamer als 5G. LTE hat gegenüber 5G den Vorteil, auch auf weiten Strecken empfangbar zu sein. Um die Mobilfunkdaten der Masten zu empfangen, nutzt der LTE Router seine externen Antenne.

Sie verbinden sich mit dem Masten und stellen die Verbindung zum Internet her. Der Router wandelt die Signale um und erschafft ein WLAN-Netz, in dem Sie sich mit Ihren Endgeräten einloggen können, um mit dem Internet verbunden zu sein.

Welche Arten von LTE Routern mit externer Antenne gibt es?

LTE Router mit externer Antenne unterscheiden sich nicht merklich in den Routern. Alle versuchen, das Signal möglichst verzögerungsfrei umzuwandeln. Das passiert bei hochwertigeren Modellen schneller als bei günstigen. Der Hauptunterschied ist in den externen Antennen zu finden.

Sie unterscheiden sich wie folgt:

LTE Router mit Richtantenne

LTE Router mit Richtantenne sind auch als LTE-Yagi-Antennen bekannt, bestehen aus mehreren, parallel zueinanderstehenden Elementen, und haben eine längliche Form. Auf den ersten Blick erinnern sie an eine Satellitenschüssel/TV-Antenne und sind für den Einsatz als Außenantenne vorgesehen. Sie sind bestenfalls an einem Mast befestigt und müssen direkt zum Funkmast ausgerichtet sein. So können sie LTE-Masten in über zehn Kilometern Entfernung erreichen und eignen sich daher hervorragend für abgelegene Gegenden, Täler oder sogar Berge.

Die einzigen Nachteile sind der hohe Anschaffungspreis und die genaue Ausrichtung zum Masten. Verändern Sie den Winkel minimal, sinkt die Signalstärke erheblich.

LTE Router mit Panelantenne

LTE Router mit Panelantenne erinnern eher an einen Kasten als an eine Antenne. Bei ihnen handelt es sich um Flachantennen mit quadratischer Form, die einen größeren Öffnungswinkel aufweisen als Richtantennen. So müssen Sie die Antenne nicht exakt in Richtung Masten ausrichten, sondern haben mehr Spielraum bei der Montage.

Damit geht jedoch eine geringere Reichweite einher, denn der LTE Router mit Panelantenne empfängt ausschließlich Funkmasten bis zu einer Reichweite von sechs Kilometern.

LTE Router mit Rundstrahlantenne

LTE Router mit Rundstrahlantennen stellen die günstigste Art der LTE Router mit externer Antenne dar, haben aber auch gleichzeitig die geringste Reichweite. Maximal fünf Kilometer darf der LTE-Funkmast entfernt sein, andernfalls unterbricht die Übertragung.

Je näher der LTE-Funkmast an der Entfernung von fünf Kilometern dran ist, desto stärker sinkt die Geschwindigkeit des Routers. Dafür müssen Sie die Antenne nicht zwingend ausrichten. Da sie rund strahlt, empfängt sie, ähnlich wie ein Smartphone, von überall das Signal. Diese Art lohnt sich für den mobilen Betrieb auf Fahrzeugen, in abgelegeneren Gegenden ist der Einsatz hingegen unsinnig.

Mobiler LTE-Router mit externer Antenne für das Wohnmobil

Ein mobiler LTE-Router mit externer Antenne ist sehr gut für Wohnmobile geeignet. Wohnmobilbesitzer können den mobilen LTE-Router verwenden, um unterwegs eine kabellose Internetverbindung herzustellen und gleichzeitig das Mobilfunksignal durch die Verwendung einer externen Antenne zu verbessern.

Dies ermöglicht es den Benutzern, unterwegs zu arbeiten, online zu streamen oder in Kontakt zu bleiben, ohne auf WLAN-Hotspots angewiesen zu sein. Mit einem mobilen LTE-Router können Wohnmobilbesitzer auch in Gebieten mit schlechter Abdeckung eine zuverlässige Internetverbindung genießen, was besonders wichtig ist, wenn man längere Zeit unterwegs ist.

Art des LTE-Routers Vor- und Nachteile
LTE Router mit Richtantenne Vorteile: Hohe Reichweite, ideal für abgelegene Gegenden; Nachteile: Hoher Anschaffungspreis, genaue Ausrichtung notwendig
LTE Router mit Panelantenne Vorteile: Einfache Montage, größerer Öffnungswinkel; Nachteile: Geringere Reichweite als Richtantennen
LTE Router mit Rundstrahlantenne Vorteile: Günstig, keine genaue Ausrichtung notwendig; Nachteile: Geringste Reichweite, sinkende Geschwindigkeit bei größerer Entfernung
Mobiler LTE-Router mit externer Antenne für das Wohnmobil Vorteile: Ideal für den mobilen Einsatz, verbessert das Mobilfunksignal, zuverlässige Internetverbindung auch in schlecht abgedeckten Gebieten; Nachteile: Keine spezifischen Nachteile bekannt

Wo liegen die Vor- und Nachteile eines LTE Routers mit externer Antenne?

Vorteile

Der größte Vorteil von LTE Routern mit externer Antenne gegenüber interner Antenne ist die größere Reichweite. Sie können Signale aus bis zu 15 Kilometern Entfernung erfassen und haben Zugang zum Internet. So können Sie selbst in Ihrer abgelegenen Gartenhütte mobile Daten empfangen.

Darüber hinaus ist die Installation unkomplizierter. Für DSL oder Kabel muss ein Techniker kommen, den Anschluss vorbereiten oder Kabel legen. Beim LTE Router mit externer Antenne richten Sie die Antenne aus und müssen kein Kabel verlegen oder auf einen Techniker warten, sondern starten das Gerät, richten die Antenne aus und es ist einsatzbereit.

Zudem schließen Sie nicht nur abgelegene Gartenhütten mit einem LTE Router mit externer Antenne an das Internet an, sondern sind auch auf Reisen jederzeit mit Internet bestückt. Installieren Sie eine Rundstrahlantenne auf dem Wohnmobil, Wohnwagen oder Campervan und Sie haben im Fahrzeug immer Internet, außer in äußerst entlegenen Gegenden.

Letztlich trumpft ein LTE Router mit externer Antenne mit hohen Down- und Uploadgeschwindigkeiten auf. Bis zu 300 MB/s im Download und 50 MB/s im Download sind möglich. Das liegt deutlich über dem deutschen Durchschnitt von circa 80 MB/s.

Vorteile auf einen Blick:

  • Reichweite von bis zu 15 km
  • sofort einsatzbereit
  • keine Kabelverlegung notwendig
  • auf Reisen einsetzbar
  • hohe Internetgeschwindigkeit

Nachteile

Ein LTE Router mit externer Antenne ist nicht an ein Glasfaserkabel gebunden oder per Internetleitung mit dem Anbieter verbunden. Das hat den Vorteil der Unabhängigkeit, aber den Nachteil der Zuverlässigkeit. Wolken, entfernte Sendemasten oder andere Objekte, die in direkter Luftlinie des Funkmastens sind, reduzieren die Geschwindigkeit. So haben Sie nicht die angepeilten 300 MB/s Downloadgeschwindigkeit, sondern nur 100 MB/s oder noch weniger.

Ferner müssen Sie bei einem LTE Router mit externer Antenne immer den Kompromiss zwischen Reichweite und Einfachheit in der Verwendung eingehen. Ein LTE Router mit Richtantenne muss exakt zum Sendemasten ausgerichtet sein, was die Installation erschwert. Eine Rundstrahlantenne empfängt ohne mühselige Installation LTE, aber erreicht nur ein Drittel der Reichweite.

Nachteile auf einen Blick:

  • Geschwindigkeit stark von Signalstärke abhängig
  • entweder hohe Reichweite und aufwändige Installation oder simple Installation und geringe Reichweite
Vorteile Nachteile
Bessere Signalstärke und Reichweite Externe Antenne kann zusätzliche Kosten verursachen
Kabellose Verbindung für den mobilen Einsatz Möglicherweise nicht so stabil wie kabelgebundene Verbindungen
Verbesserte Konnektivität in abgelegenen Gebieten Zusätzliche Konfiguration erforderlich
Geringere Anforderungen an die Infrastruktur Geschwindigkeit und Leistung können durch Störfaktoren beeinträchtigt werden
Einfache Installation und Verwendung Benötigt Mobilfunk-Abonnement für Internetverbindung
Kann mit mehreren Geräten gleichzeitig verbunden werden Potenzielle Sicherheitsrisiken durch öffentliche WLAN-Netzwerke
Bietet zusätzliche Sicherheit durch VPN-Unterstützung Abhängigkeit von Mobilfunknetzabdeckung

Was sollte ich beim Kauf von einem LTE Router mit externer Antenne beachten?

Damit Sie sowohl zu Hause als auch in abgelegenen Bergregionen die Vorteile des Mobilfunknetzes nutzen können, achten Sie auf folgende Faktoren beim Kauf:

Art der Antenne

Das wichtigste Kaufkriterium ist die Art der Antenne. Sie bestimmt die Signalstärke und Reichweite. Greifen Sie zu einer Richtantenne, wenn Sie den LTE Router zu Hause und ausschließlich an einem Platz nutzen. Wählen Sie die Panelantenne, wenn Sie den Router gelegentlich auch an anderen Orten verwenden möchten. Greifen Sie zur Rundstrahlantenne für Campervans, Wohnmobile und Wohnwägen.

Übertragungsrate

Der zweite Faktor ist die Übertragungsrate des Routers. Zwar kann die Antenne bis zu 300 MB/s empfangen, aber verarbeitet der Router die Geschwindigkeit nicht, geht sie verloren. Achten Sie daher auf eine Mindstübertragungsrate von 300 MB/s im Download und 50 MB/s im Upload.

Anzahl der Geräte

Der letzte Kauffaktor ist die Anzahl der anzuschließenden Geräte, die sich mit dem LTE Router mit externer Antenne verbinden können. Wenn Sie mehrere Geräte im Haushalt oder Fahrzeug verwenden möchten, achten Sie darauf, dass der Router bis zu 32 Geräte erlaubt. Durchschnittlich können sich LTE Router mit circa 16 Geräten verbinden.

Aspekt Beschreibung
Mobilfunkstandard Stellen Sie sicher, dass der Router den benötigten Standard unterstützt, z.B. LTE, 3G oder 4G.
Externe Antenne Überprüfen Sie, ob der Router über eine externe Antennenbuchse verfügt, damit Sie eine Antenne anschließen und das Signal verbessern können.
Antennentyp Stellen Sie sicher, dass der Router mit der Art der Antenne, die Sie verwenden möchten, kompatibel ist, z.B. Richtantenne oder Omnidirektionalantenne.
Geschwindigkeit Überprüfen Sie die maximal mögliche Geschwindigkeit des Routers und ob er die Anforderungen Ihrer Internetanwendungen erfüllen kann.
Anzahl der Benutzer Stellen Sie sicher, dass der Router genügend Kapazität hat, um die Anzahl der Benutzer in Ihrem Haushalt oder Büro zu unterstützen.
Zusätzliche Funktionen Überprüfen Sie, ob der Router zusätzliche Funktionen wie VPN-Unterstützung, Firewall-Schutz oder Kindersicherung bietet.
Hersteller-Support Verfügbarkeit von Hersteller-Support und Garantiezeitraum für den Router.
Preis Vergleichen Sie die Preise verschiedener Modelle und wählen Sie den Router, der am besten zu Ihrem Budget und Anforderungen passt.

Wie viel kostet ein LTE Router mit externer Antenne?

Ein LTE Router mit externer Antenne kostet zwischen 100 und 1000 €, je nach Art der Antenne und Leistung des Routers. Durchschnittlich sollten Sie mit circa 400 € für ein Mittelklassemodell, das für die meisten Einsatzzwecke genügt, rechnen.

LTE Router mit externer Antenne

Die Kosten für einen LTE Router mit externer Antenne können zwischen 100 und 1000 Euro liegen

Welche Tests zu LTE Routern mit externer Antenne von angesehenen Testmagazinen gibt es? Gibt es einen Test von Stiftung Warentest?

Bisher erschien weder von einem angesehenen Testmagazin noch von der Stiftung Warentest ein Test zu LTE Routern mit externer Antenne. Dies ist darauf zurückzuführen, dass beide Geräte nur von einer kleinen Zielgruppe zusammen gekauft werden. Stattdessen erfolgt häufig der Erwerb von LTE Routern mit interner Antenne, die für Privatpersonen zu Hause interessanter scheinen.

Lediglich der Stern veröffentlichte auf seiner Website stern.de einen Vergleichsbericht zu unterschiedlichen LTE-Antennen und stellte dabei die verschiedenen Arten sowie deren Vor- als auch Nachteile vor.

Mögliche Test- und Bewertungskriterien

Testkriterium Beschreibung
Signalstärke Überprüfung der Signalstärke und Signalqualität bei Verwendung der externen Antenne und Vergleich mit der Signalstärke ohne Antenne.
Geschwindigkeit Test der maximalen Geschwindigkeit des Routers und des tatsächlichen Durchsatzes in verschiedenen Umgebungen.
Reichweite Maximale Reichweite des Routers und Signalstärke in verschiedenen Entfernungen von der Basisstation.
Kompatibilität Bewertung der Kompatibilität des Routers mit verschiedenen Mobilfunkanbietern und der Möglichkeit, die SIM-Karte zu wechseln.
Benutzerfreundlichkeit Benutzerfreundlichkeit des Routers, der Konfigurationsmöglichkeiten und der einfachen Einrichtung.
Zusätzliche Funktionen Überprüfung von zusätzlichen Funktionen wie VPN-Unterstützung, Firewall-Schutz und Kindersicherung.
Sicherheit Sicherheitsmaßnahmen des Routers, um sicherzustellen, dass er vor Hackern und Malware geschützt ist.
Hersteller-Support Überprüfung der Verfügbarkeit von Hersteller-Support und Garantiezeitraum für den Router.
Preis-Leistungs-Verhältnis Bewertung des Preis-Leistungs-Verhältnisses des Routers im Vergleich zu ähnlichen Modellen auf dem Markt.

Was sollte ich beim Einsatz von LTE Routern mit externer Antenne beachten?

Beim Einsatz von LTE Routern mit externer Antenne müssen Sie vorrangig auf die Ausrichtung der Antenne achten, denn ausschließlich in diesem Aspekt unterscheidet sich der LTE Router von einem konventionellen DSL oder Kabel Router.

Wie sollte man die Antenne ausrichten?

Im ersten Schritt müssen Sie ermitteln, wo der nächste LTE-Funkmast steht. Gehen Sie hierzu auf die Website der Bundesnetzagentur, geben Sie Ihren Standort an und ermitteln Sie den nächsten Masten. In diese Richtung muss die Antenne zeigen. Haben Sie kein Internet parat, erfolgt die manuelle Ausrichtung.

Diese, sowie die Feinjustierung, geschieht wie folgt:

  1. Kompass oder Kompassapp verwenden
  2. Antenne an einem möglichst hohen Standort platzieren
  3. mithilfe des Kompasses die Himmelsrichtung gen Funkmasten wählen und den Punkt auf dem Kompass markieren
  4. Antenne und Router miteinander verbinden
  5. Signalwerte auf dem Router kontrollieren
  6. ist das Signal zu schwach, die Antenne mithilfe des Kompasses um fünf bis zehn Grad verschieben
  7. erneut das Signal prüfen
  8. verschlechtert es sich weiterhin, die Richtung ändern
  9. verbessert es sich, stoppen oder weiter versuchen, das Signal durch eine weitere Verschiebung von fünf bis zehn Grad zu verbessern
  10. haben Sie den optimalen Empfang, die Antenne sichern

Fazit

LTE Router mit externer Antenne können eine Alternative zum DSL- oder Kabelanschluss darstellen. Sie sind zuverlässig, wenn keine Gebäude oder andere Objekte das Signal blockieren und erlauben Geschwindigkeiten von bis zu 300 MB/s. Lediglich das Ausrichten erfordert bei der Installation Geschick und Verständnis von Himmelsrichtungen, aber ist innerhalb weniger Minuten erledigt.

5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 20.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*